Fotos und Videos - Recht am eigenen Bild

Buchbach, den 23.07.17

 

 

 

Fotos und Videos

 

 

 

Recht am eigenen Bild

 

 

 

Es gibt zahlreiche Anlässe wie Feste oder besondere Ereignisse, bei denen gerne fotografiert und gefilmt wird.

 

 

 

Bitte beachten Sie dabei:

 

 

 

Für Kinder gilt – wie für Erwachsene auch – das Recht am eigenen Bild (§ 22 und § 23 KUG). Das ist Teil des allgemeinen Persönlichkeitsrechts, d.h. grundsätzlich darf jeder Mensch selbst darüber bestimmen, ob ein Bild von ihm veröffentlicht wird oder nicht. Das ist ein absolutes und umfassendes Recht, das die Privatsphäre jedes Menschen schützen soll.

 

 

 

Wer Kinderfotos verbreitet bzw. veröffentlicht, benötigt die Einwilligung der Eltern (und auch der fotografierten / gefilmten Kinder, wenn sie über 14 Jahre alt sind bzw. „Einsichtsfähigkeit erreicht“ haben).

 

 

 

Zur Veröffentlichung gehören das Onlinestellen der Fotos auf Blogs und Webseiten und die Veröffentlichung auf Social-Media-Plattformen wie Facebook und Twitter.

 

 

 

Nur wenn Sie Erinnerungsbilder zu Hause im Fotoalbum verschwinden lassen, ist das keine Verletzung des Persönlichkeitsrechts.

 

 

 

Ansonsten ist die Rechtssprechung oft nicht ganz eindeutig und sehr kompliziert. Mit einer Einwilligung – am besten schriftlich – sind Sie immer auf der sicheren Seite!

 

 

 

 

 

______________________

 

I. Philipp, Rin