Entlassfeier der neunten Klassen

Sie haben den Samen fürs Leben erhalten

Ihr habt in eurer Schulzeit den Samen fürs Leben erhalten, nun müsst ihr ihn sähen und im Laufe eures Lebens auch ernten, so die Pfarrer Herbert Aneder und Andreas Reisberg im Besinnungsteil der Entlassfeier, wie auch von Bürgermeister Thomas Einwang bei der Verabschiedung der Entlass-Schüler in der Mittelschule Buchbach. Feierlich geschmückt war das Buchbacher Kulturhaus anlässlich der Entlaßfeier der 9. Klassen, zu der Rektorin Irmhild Philipp nicht nur die Geistlichkeit und Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzenden Thomas Einwang, sondern auch die Bürgermeister Dr. Dürner, Schwindegg, Ehgartner, Obertaufkirchen, Greilmeier, Rattenkirchen und Schott, Wurmsham, und zudem die Elternbeiratsvorsitzende Elke Huber begrüßen konnte. Musikalisch umrahmt wurde die gesamte Feier durch die Buchbacher Musikschule mit Tobias Höllinger (Gesang), Elvira Gartfelder, Barbara Genzinger und Florian Rott (Klavier), die großen Beifall für ihre Darbietungen erhalten haben.

Zweiunddreißig Schülerinnen und Schüler haben in zwei Klassen die neunte Klasse an der Mittelschule Buchbach unter ihren Klasslehrern Herrn Siebert und Frau Hnatovic absolviert. Einunddreißig davon unterzogen sich der besonderen Leistungsfeststellung, wovon vierzehn Schüler (wir berichteten) den Quali geschafft haben. Besonders hervorgehoben und entsprechend gefeiert wurden die Schulbesten Franz Kiefinger mit einem Notendurchschnitt von 1,8 und Elisabeth Sippl mit 2,1. 

Rektorin Philipp betonte in ihrer launigen aber auch nachdenklichen Abschiedsansprache, es sei nun der erste wichtige Abschnitt im Leben der Schüler abgeschlossen. Sie gehen nun in ein nicht mehr so ganz behütetes Leben hinaus, in dem sie vieles selbst organisieren und entscheiden dürfen, aber auch müssen. Sie seien gut vorbereitet und beherrschen eine Menge, was sie einzeln aufzählte. Sie hätten Mittel zu einer Weiterentwicklung, Grundwissen und den Umgang mit sich selbst und den Mitmenschen an die Hand bekommen. Jetzt habe es jeder selbst in der Hand, daraus etwas zu machen. Sie wünschte ihnen stets ehrliche Menschen in ihrer Nähe, die sie mögen, mit guten Ratschlägen unterstützen und auch da sind, wenn mal etwas schief geht.

Einen besonderen Raum der Feier nahm auch die Verabschiedung und Ehrung der Schülerlotsen Stefan Angeli, Matthias Greilmeier, Ludwig Ramsauer und Nadia Dein durch Konrektorin Friedrich ein. Sie haben die Ausbildung bei der Jugendverkehrswacht absolviert und über lange Zeit für Ruhe und Ordnung in den Schulbussen gesorgt. Ruhig wurde es, als Rektorin Irmhild Philipp die Elternbeiratsvorsitzende Elke Huber verabschiedete. Lange war die Liste der "guten Taten" die die Rektorin über Elke Huber aufzählte, die der Schule eine Gesicht gegeben habe und für die sie der "gute Geist", nicht nur für die Schüler und Eltern, sondern vor allem auch für das Lehrerkollegium war. Nach fünf Jahren muss sie, da ein solches Amt nur innehaben darf, wer auch ein Kind in der Schule hat, auch nach den Worten von Bürgermeister Einwang, leider den Posten räumen.

Mit der Übergabe von Geschenken und Blumen an die Lehrer und Mitarbeiter der Mittelschule endete bei einem reichhaltigen Buffet und geselligem Beisammensein ein erster Lebensabschnitt für zweiunddreißig Schülerinnen und Schüler.    (ram)


Herzlichen Dank an Franz Rampl für die freundliche Überlassung seines Artikels!

Die Schulbesten Franz Kiefinger und Elisabeth Sippl mit Rektorin Irmhild Philipp  (ram)
Die Schulbesten Franz Kiefinger und Elisabeth Sippl mit Rektorin Irmhild Philipp (ram)
Die für ihr Engagement geehrten und nun entlassenen Schülerlotsen Stefan Angeli, Matthias Greilmeier, Ludwig Ramsauer und Nadia Dein mit Konrektorin Friedrich    (ram)
Die für ihr Engagement geehrten und nun entlassenen Schülerlotsen Stefan Angeli, Matthias Greilmeier, Ludwig Ramsauer und Nadia Dein mit Konrektorin Friedrich (ram)
Verabschiedung der langjährigen Elternbeiratsvorsitzenden Elke Huber durch Rektorin Philipp und Bürgermeister Einwang     (ram)
Verabschiedung der langjährigen Elternbeiratsvorsitzenden Elke Huber durch Rektorin Philipp und Bürgermeister Einwang (ram)