Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen
Lesezeit:
Veröffentlicht am: 21.12.2021

Schulmöbel für Rumänien

Die gut erhaltenen, im Rahmen der Gesamtsanierung der Grund- und Mittelschule Buchbach ausgesonderten Tische und Stühle waren bisher eingelagert und sollten einem guten Zweck zugeführt werden, weil sie zum Verschrotten zu schade gewesen waren. Nach doch einiger vergangener Zeit musste nun das Lager geräumt werden. Deshalb hat die Gemeinde nach erfolgloser eigener Suche, Andreas Götz von der Mobilen Jugendhilfe Dorfen beauftragt, sich auf die Suche für einen geeigneten Abnehmer zu machen. Schon nach kurzer Zeit hatte er einen Abnehmer für die ausrangierten Schulmöbel ausfindig gemacht.

Die gemeinnützige Organisation "Oase" aus Hersbruck aus dem Raum Nürnberg hilft seit 30 Jahren Menschen in Not und ist unter anderem spezialisiert auf Hilfsgütertransporte nach Rumänien. Gerne haben sie diese Spende angenommen, war doch ein Hilfsgütertransport mit ihrem 40-Tonner-Sattelzug noch in diesem Jahr nach Rumänien geplant.

Letzte Woche kam schließlich der Sattelzug mit zwei Mitarbeitern in die Buchbacher Schulstraße, um die Tische und Stühle abzuholen. Erwartet wurden sie von Andreas Götz, Konrektor Markus Mayerhöfer und zwei Schulklassen, die voller Elan bei der Räumung des Lagers und der Beladung des Trucks behilflich waren. Besonders freuten sie sich, dass die gut erhaltenen Schulmöbel in Rumänien einem guten Zweck, gerade auch dortigen Schulen, zugeführt werden.     

Text: Franz Rampl

Foto links: Die Schüler der MS Buchbach mit dem Fahrer des LKW und Andreas Götz (ganz rechts)     (fr)

 

Foto rechts: Die Schüler bei der Räumung des Lagers mit den Tischen und Stühlen für Grundschüler    (fr)

 

Bild
Bild